Kirchenkreissozialarbeit

Themen

1. Wir unterstützen und helfen
    1.01  Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatung gem. § 219 StGB
    1.02  Auskünfte über Sozialleistungen z. B. ALG II, Sozialhilfe
    1.03  Sozialanwaltliche Hilfen
    1.04  Unterstützung beim Umgang mit Ämtern
    1.05  Sozialberatung für Schwangere
    1.06  Persönliche und familiäre Fragen
    1.07  Informationen über weitere Hilfen und Beratungsmöglichkeiten in Münden und Umgebung
    1.08  Vermittl. einer Mütter-, Mutter-, Vater-, Kind-Kur sowie
              Kurmaßnahmen für pflegende Angehörige
    1.09  Familienerholung
    1.10  Mitarbeit bei der Tafel Münden

              Detaillierte Informationen im Glossar (s.u.)

2. Ansprechpartnerinnen / Kontakt / Termine / Bürozeiten

    - Frau Jankowski (Dipl. Sozialarbeiterin)
    - Frau Köhler       (Verwaltungsfachangestellte)

      Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterliegen der Schweigepflicht.

3. Jahresbericht

4. Glossar

2. Ansprechpartnerinnen

Quelle: privat

Barbara Jankowski

Dipl. Sozialarbeiterin

Kontakt

Welfenstraße 5
34346 Hann. Münden

Fon: 05541 / 98 19 15
Fax: 05541 / 98 19 17

eMail: DW.muenden@evlka.de
Web: www.diakonie-muenden.de

Termine

nach Vereinbarung

Bürozeiten

Montag - Donnerstag 09:00 - 12:00 Uhr
Montag                         15:00 - 17:00 Uhr

Quelle: privat

Elvira Köhler

Verwaltungsfachangestellte

Kontakt

Welfenstraße 5
34346 Hann. Münden

Fon: 05541 / 98 19 15
Fax: 05541 / 98 19 17

eMail: DW.muenden@evlka.de
Web: www.diakonie-muenden.de

Termine

nach Vereinbarung

Bürozeiten

Montag - Donnerstag 09:00 - 12:00 Uhr
Montag                         15:00 - 17:00 Uhr


4. Glossar

4.1.01  Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatung gem. § 219 StGB
Wir sind eine staatlich anerkannte Beratungsstelle gem. § 8/9 Schwangerschaftskonfliktgesetz (SchKG).
Unsere Beratung ist kostenfrei und vertraulich.

Wir bieten:
- psychosoziale Beratung von Schwangeren
- Schwangerschaftskonfliktberatung
- Informationen über familienfördernde Leistungen
  und gesetzl. Hilfsmöglichkeiten für Familien und Kinder
- Vermittlung von finanziellen Beihilfen für Babyausstattung und Umstandskleidung
  Beratung und Information in Fragen der Schwangerschaftsverhütung und Familienplanung

4.1.02  Auskünfte über Sozialleistungen z. B. ALG II, Sozialhilfe
Nicht jeder ist ausreichend über seine Rechte und Ansprüche informiert. Manchmal fühlt man sich auch einer als willkürlich empfundenen Hilfegewährung ausgesetzt. Mit Hilfe methodischer Sozialarbeit und guten sozialrechtlichen Kenntnissen geht es in unserem Beratungsangebot darum, Ratsuchenden Kenntnisse, Informationen und Entscheidungsgrundlagen, die man zur vollen Wahrnehmung seiner Rechte benötigt, zu vermitteln.

4.1.03  Sozialanwaltliche Hilfen
Die Kirchenkreissozialarbeit bietet ein unabhängiges Beratungsangebot als Gegenüber zur Kommune an und vertritt die Interessen Ratsuchender gegenüber Ämtern, Behörden, Gremien und Ausschüssen.

4.1.04  Unterstützung beim Umgang mit Ämtern

4.1.05 Sozialberatung für Schwangere 
Wir beraten und begleiten Schwangere bei persönlichen Problemen und vermitteln finanzielle Hilfen.

4.1.06  Persönliche und familiäre Fragen
Wir bieten Beratung und Begleitung von Menschen in schwierigen Lebenssituationen. Im Gespräch werden Lösungsschritte gesucht. Die Selbsthilfemöglichkeiten werden gestärkt.

4.1.07  Informationen über weitere Hilfen und Beratungsmöglichkeiten in Münden und Umgebung
Die Angebote sozialer Hilfen und Dienste vor Ort sind so vielfältig, dass der Einzelne sie kaum überblicken kann. Wir informieren über weitere Hilfsangebote in Münden oder Umgebung und vermitteln gegebenenfalls, und sofern gewünscht, dorthin.

4.1.08  Vermittl. einer Mütter-, Mutter-, Vater-, Kind-Kur
          sowie Kurmaßnahmen für pflegende Angehör.

Es gibt viele Gründe, warum eine Mutter, ein Vater, ein Kind oder pflegende Angehörige eine Kur benötigen. Überforderung durch Beruf, Schule und Familie, zusätzliche Belastungen als allein Erziehende , allein Erziehender, schwere gesundheitliche oder soziale Probleme, Schwierigkeiten mit Kindern, Eltern oder in der Partnerschaft. Je nach Indikation werden geeignete Kureinrichtungen ausgewählt und vermittelt. Im Gespräch werden die Erwartungen an die Kur geklärt und die Inhalte der Kur besprochen. Im Anschluss an die Kur besteht das Angebot der Nachsorge.

Siehe auch www.muettergenesungswerk.de 

4.1.09  Familienerholung
Nicht alle Familien können sich einen Urlaub ohne weiteres leisten. Vor allem allein Erziehende und kinderreiche Familien, Familien mit Sonderbelastung, wie Arbeitslosigkeit oder niedriges Einkommen, haben selten die Möglichkeit, aus eigenen finanziellen Mitteln in den Urlaub zu fahren. Die Bundesarbeitsgemeinschaft Familienerholung bietet eine Vielzahl von gemeinnützigen Ferieneinrichtungen zu erschwinglichen Preisen an. Bei uns können Sie einen Antrag auf Familienerholung stellen.

Siehe auch www.evangelische-familienerholung.de

4.1.10  Mitarbeit bei der Tafel Münden
Es gibt immer mehr Menschen, die in dauerhafter Armut leben. Besonders betroffen davon sind Familien mit Kindern. Von daher ist die Tafelidee konsequent und überzeugend: Überschüssige Lebensmittel, die nach gesetzlichen Bestimmungen noch verwertbar sind, werden an bedürftige Menschen abgegeben. Die Mündener Tafel e.V. wurde auf Initiative der Mündener Kirchengemeinden, der Wohlfahrtsverbände und der GAB gegründet.

Siehe auch www.tafel-muenden.de